Tierkommunikation

Wie funktioniert eine Tierkommunikation?

Name
Geburtsdatum, Alter
Geschlecht
Farbe, Grösse, Aussehen
Tierart, Rasse
Sollten Sie über kein Foto verfügen, genügen auch in dringenden Fällen die oben genannten Angaben.
In unserer Vermittlerrolle ist für uns der Respekt vor dem Tier von zentraler Bedeutung. Nicht immer sind die übermittelten Signale des Tieres verständlich. Oftmals erkennen wir den Sinn darin erst später. Um die Kommunikation sinnvoll zu führen, sind für uns Informationen voraus sehr hilfreich aber nicht zwingend. Gerne können Sie auch einen Fragenkatalog zusammenstellen. Das Protokoll aus der Kommunikationsaktivität erhalten Sie schriftlich, falls Sie das wünschen.

Was ist möglich in einer Tierkommunikation?

Die Tierkommunikation gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr Tier besser zu verstehen. Sie können sich intensiver mit den Gedanken und Gefühlen Ihres Tieres auseinander setzen. Nicht immer kommen nur Freuden ans Tageslicht. Auch Leid aus der Vergangenheit kann hervortreten. Sehen Sie dies nicht negativ, sondern als Chance für sich und Ihr Tier. Eine Tierkommunikation kann keinen Tierarzt ersetzen, sondern unterstützt Sie in Ihrer Partnerschaft mit Ihrem Tier. Sollten wir das Gefühl haben, eine tierärztliche Abklärung sei nötig, werden wir Sie selbstverständlich umgehend darüber informieren. Aus ethischen Gründen nehmen wir die Verbindung zu einem Tier nur mit der Einwilligung des Besitzers auf.